Ergänzende Vertragsbedingungen für Seminare

der SEICOM Communication Systems GmbH, Klenzestraße 1-3, 85737 Ismaning

  1. Gegenstand
    Diese Ergänzenden Vertragsbedingungen für Seminare der SEiCOM Communication Systems GmbH (nachfolgend "SEiCOM" genannt) sind als Erweiterung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verstehen. Sie regeln die vertragliche Erbringung von Seminaren durch SEiCOM. Sollten diese Zusatzbedingungen in Widerspruch mit einzelnen Punkten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen stehen, so haben diese Zusatzbedingungen für den hier beschriebenen Umfang dieser Leistungen Vorrang. 
  2. Anmeldung - Vertragsabschluss
    Die Seminarangebote sind stets freibleibend und unverbindlich. Melden Sie sich bitte über die Onlineanmeldung, per Fax oder per E-Mail an. Der Seminarvertrag ist geschlossen, wenn wir die Annahme der Anmeldung schriftlich, per Telefax oder in elektronischer Form (per E-Mail) bestätigen. Die Anmeldungen werden der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt und sind verbindlich. Sollte ein Seminar ausgebucht sein, erhalten Sie umgehend von uns einen neuen Termin mitgeteilt. Achten Sie bitte bei der Anmeldung darauf, daß die für das Seminar genannten, notwendigen Vorraussetzungen vorliegen. 
  3. Unterbringung
    Diese Kosten sind in den Seminargebühren nicht enthalten. Aus der Hotelempfehlungsliste können Sie sich ein Hotel Ihrer Wahl aussuchen. Bitte buchen Sie rechtzeitig und berücksichtigen Sie dabei auch die Messetermine in München. 
  4. Leistung
    In den Seminarkosten sind folgende Leistungen inbegriffen:o Bereitstellung der erforderlichen Hardware
    o Räume für die Dauer des Seminars
    o Seminarunterlagen
    o Referent
    o Pausengetränke, sowie das Mittagessen
    o persönliches Teilnahmezertifikat
    Sonstige Kosten wie Fahrt- und Übernachtungskosten sind nicht enthalten. 
  5. Seminarzeiten
    Soweit in der Kursbeschreibung nichts anderes angegeben wird: An den genannten Terminen täglich von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr 
  6. Preise
    Die angegebenen Preise gelten pro Person. Sie sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der zu dem Zeitpunkt gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer in dem Land, in dem die Leistung erbracht wird. 
  7. Early-Bird
    Bei verschiedenen Kursen wird ein Frühbucherrabatt angeboten. Sofern dies der Fall ist gilt: Bei Vorliegen einer verbindlichen, schriftlichen Bestellung bis spätestens 30 Tage vor Buchungsschluß und Zahlung des Kurspreises innerhalb der angegebenen Fristen erhält der Auftraggeber für das entsprechende Seminar einen Frühbucherrabatt in Höhe von 10% des Kurspreises in Form einer Skontierung.
  8. Rechnungsstellung / Zahlung
    Der Rechnungsbetrag wird ohne Abzug mit der Rechnungsstellung fällig, jedoch spätestens 10 Werktage vor Seminarbeginn. SEiCOM behält sich das Recht vor, bei fehlendem Zahlungseingang den Teilnehmer nicht an dem Seminar teilnehmen zu lassen. Bezahlung erst bei Kursantritt oder danach ist nicht möglich. 
  9. Rücktritt eines Teilnehmers
    Sollte es Ihnen einmal nicht möglich sein, an einen Seminar teilzunehmen, melden Sie sich bitte schriftlich bei SEiCOM ab. Bei Stornierung Ihrer Anmeldung bis zu einem Monat vor dem Seminartermin entstehen Ihnen keine Kosten. Sie haben auch die Möglichkeit bis zu 3 Wochen vor Seminarbeginn eine Umbuchung schriftlich vorzunehmen um an einem anderen Termin teilzunehmen.

    Bei einem Rücktritt innerhalb von 4 Wochen kommt eine Stornogebühr von 25% des Auftragswerts zur Berechnung. Bei einem Rücktritt innerhalb von 3 Wochen kommt eine Stornogebühr von 50% des Auftragswerts zur Berechnung. Bei Rücktritt weniger als 2 Wochen vor Seminartermin wird der volle Auftragswert in Rechnung gestellt, Sie erhalten die Seminarunterlagen von uns zugesandt.

    Nimmt ein Teilnehmer an einem Seminar nicht teil, ohne daß der Kunde vom Vertrage zurückgetreten wäre oder das Seminar umgebucht hätte, so hat der Teilnehmer die volle Seminargebühr zu zahlen. Ist die Verhinderung an der Teilnahme krankheitsbedingt und weist der Teilnehmer dies durch Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attestes nach, so hat der Teilnehmer das Recht zur kostenfreien Umbuchung auf ein Seminar der gleichen Kursnummer zu einem neuen, verfügbaren Termin.

    SEiCOM trägt dabei keine Gewähr, daß der gebuchte Kurs auch tatsächlich noch einmal stattfindet. Sollte dies der Fall sein, wird SEiCOM versuchen den Teilnehmer auf einen ähnlichen oder gleichartigen Kurs umzubuchen. Auch wenn dies nicht möglich ist oder der Teilnehmer den alternativen Kurs nicht akzeptiert ist eine Rückerstattung des Kurspreises dabei ausgeschlossen. 
  10. Absage durch SEiCOM
    SEiCOM behält sich das Recht vor, ein Seminar aus organisatorischen Gründen, ohne jegliche Regressansprüche, abzusagen. Im Falle einer Absage wird Ihnen umgehend ein neuer Termin vorgeschlagen. Bei unvorhergesehenen Ereignissen (z.B. Krankheit des Referenten o.ä.) kann SEiCOM das Seminar eventuell erst am Tage des Seminarbeginns absagen. 
  11. Seminarunterlagen
    Sie erhalten Seminarunterlagen, die durch Copyright von SEiCOM oder den Herstellern geschützt sind.
    >Für die Richtigkeit der vermittelten Schulungsinhalte übernehmen wir, soweit gesetzlich zulässig, keine Gewähr. Vervielfältigungen und Nachdrucke jeglicher Art sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Urheber gestattet. Die Seminarunterlagen entsprechen dem aktuellen Stand zum Zeitpunkt des Trainings und werden je nach Verfügbarkeit in Deutsch oder Englisch ausgegeben. 
  12. Sonstiges
    Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Rechte aus dem Vertragsverhältnis zwischen SEICOM und dem Käufer sind weder ganz noch teilweise ohne gegenseitiges Einverständnis übertragbar, mit Ausnahme reiner Geldansprüche.
    Für diese Geschäftsbedingung und die gesamte Rechtsbeziehung zwischen SEICOM und dem Käufer gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Soweit der Käufer Kaufmann oder Handelsgesellschaft im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist München ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen und Vereinbarungen nicht berührt. Hinsichtlich der unwirksamen Bestimmung verpflichten sich die Vertragsparteien eine Regelung zu treffen, die dem Inhalt der unwirksamen Klausel soweit wie möglich nahe kommt. 
SEiCOM Ergänzende Vertragsbedingungen für Seminare (AGB-Seminare) Ismaning, 18. März 2006 (Ver 2.1)